Nutricia schreibt Förderpreis für medizinische Ernährungsforschung aus

Erlangen, 25. Oktober 2021 – Die Nutricia Milupa GmbH schreibt in diesem Jahr zu Ehren der wissenschaftlichen Arbeit von Dr. Werner Fekl den mit 5.000 Euro Preisgeld dotierten Förderpreis für medizinische Ernährungsforschung aus. Nachwuchswissenschaftler*innen können sich bis zum 28. Februar 2022 bewerben. Verliehen wird der Preis im Juni 2022 auf der Dreiländertagung „Ernährung 2022“ in Bremen.

Die Nutricia Milupa D-A-CH-Organisation schreibt für das Jahr 2022 den Förderpreis für medizinische Ernährungsforschung aus. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) und der Gesellschaft für klinische Ernährung der Schweiz (GESKES) verliehen.

 

Nutricia Milupa, die Specialized Nutrition-Sparte von Danone, möchte mit dem Forschungspreis den wissenschaftlichen Nachwuchs auf dem Gebiet der medizinischen Ernährung fördern. Ausgezeichnet werden junge Nachwuchswissenschaftler*innen, die sich mit einer wegweisenden Arbeit in diesem Bereich hervorgetan habe. Der Preis wird im Rahmen der Dreiländertagung „Ernährung 2022“ verliehen, die von der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft Klinische Ernährung (AKE), der DGEM und der GESKES veranstaltet und vom 23. bis 25. Juni 2022 in Bremen stattfinden wird.

 

Bewerben können sich Wissenschaftler*innen bis zum 40. Lebensjahr. Alle eingereichten Arbeiten sollen sich mit dem Themenbereich der medizinischen Ernährung in der praktischen Umsetzung befassen und zwischen dem 1. Januar 2020 und dem 28. Februar 2022 in einer Fachzeitschrift mit Peer-Review veröffentlicht bzw. zur Veröffentlichung akzeptiert worden sein. Zusätzlich sollte die Bewerberin bzw. der Bewerber Erst- oder Letztautor*in sein. Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2022.

 

Die eingereichten Arbeiten werden durch ein unabhängiges Kuratorium beurteilt, dem folgende Expert*innen angehören:

  • Prof. Dr. Peter Stehle, Universität Bonn
  • Prof. Dr. med. Berthold Koletzko, Universitätsklinik München
  • Prof. Dr. med. Zeno Stanga, Inselspital Bern
  • Prof. Dr. Kristina Norman, Charité Universitätsmedizin Berlin
  • Prof. Dr. med. Jürgen Bauer, Universitätsklinik Heidelberg
  • PD. Dr. Karin Amrein, Universitätsklinik Graz

Professor Stehle aus Bonn hat den Vorsitz inne.

 

Der Nutricia Förderpreis für medizinische Ernährungsforschung geht aus dem Dr.-Werner-Fekl-Förderpreis für klinische Ernährung hervor, der seit 2002 ausgelobt wurde. Die Ernährungsspezialisten der Nutricia Milupa GmbH würdigten damit die Verdienste des langjährigen wissenschaftlichen und technischen Leiters der Pharmazeutischen Werke J. Pfrimmer & Co. in Erlangen auf dem Gebiet der klinischen Ernährung. Die heutige Nutricia Milupa gehört zur Specialized Nutrition-Division von Danone und hat sich zum Ziel gesetzt, die medizinische Ernährung weiterzuentwickeln und als unverzichtbaren Bestandteil der Gesamttherapie zu etablieren. Der Forschungspreis soll diesen Gedanken unterstützen und Nachwuchswissenschaftler fördern.

 

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren sind erhältlich bei:

NUTRICIA Milupa GmbH

Dr. Dietmar Stippler

Allee am Röthelheimpark 11

91052 Erlangen

Tel.: +49 (0)9131 7782-315

E-Mail: dietmar.stippler@danone.com

 

Über Nutricia Milupa

Nutricia Milupa ist der Ernährungsexperte für die ersten 1.000 Tage ebenso wie für die kritischen Momente im Leben und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lebensqualität der Menschen durch bestmögliche Ernährung zu erhöhen. Neben einem Portfolio mit insgesamt 380 Produkten für die frühkindliche und medizinische Ernährung steht Nutricia Milupa Patienten und Eltern mit Serviceangeboten zur Seite.

 

Mit den Standorten Frankfurt und Erlangen gehört Nutricia Milupa zum führenden internationalen Lebensmittelunternehmen Danone. Als französische „Entreprise à Mission“ hat Danone soziale, gesellschaftliche und umweltpolitische Ziele in der Unternehmenssatzung verankert und strebt eine weltweite B-Corp-Zertifizierung an. Mit mehr als 100.000 Mitarbeitern und Produkten, die in über 120 Ländern verkauft werden, erzielte Danone 2020 einen Umsatz von 23,6 Milliarden Euro. Weiterführende Informationen stehen unter www.danone.de zur Verfügung.

Kontakt für Rückfragen:

Linda Schumacher

Unternehmenskommunikation Danone DACH

Tel.: +49 162 245 9284

E-Mail: pressestelle@danone.com