Danone Communities

Fehlernährung und Armut sind meist das Ergebnis mangelnder Bildung, fehlender Beschäftigung und wirtschaftlicher Perspektivlosigkeit. Um Menschen, die hiervon betroffen sind, eine berufliche Chance zu bieten, unterstützt Danone die Gründung und den Betrieb „sozialer Geschäftsmodelle“ („Social Business“).

content_image_13

Das Unternehmensziel: Maximierung des sozialen Nutzens

Social Business Projekte wollen auf unternehmerische Art und Weise soziale Herausforderungen lösen. Wesentlich ist, dass die Projekte langfristig nicht auf Zusatzfinanzierung beruhen, sondern sich selbst tragen können. Ein erwirtschafteter Gewinn dient allein der Ausweitung des Geschäftes.

Verbesserung der Lebensumstände von möglichst vielen Menschen

Danone Communities konzentriert sich auf Investitionen in neue Geschäftsmodelle und –ideen, die sowohl die Armut bekämpfen als auch die Versorgung mit gesunden Nahrungsmitteln verbessern.

Den sozialen Nutzen der von uns geförderten Projekte messen wir an Indikatoren wie der Reduzierung von Unterernährung, der Bekämpfung von Armut und einer verbesserten Gesundheitssituation.

Die Projekte stammen meist aus Bereichen, in denen wir neben finanziellen Mitteln auch mit personellen Ressourcen und speziellen Kompetenzen von Mitarbeitern und Geschäftspartnern einen konkreten Mehrwert bieten können.

Der erste Fond seiner Art

LDBDanone Communities ist der erste Investmentfonds seiner Art, der von einer industriellen Unternehmensgruppe ins Leben gerufen wurde. Er ist offen für Danone Aktionäre aber auch für Danone Mitarbeiter sowie für Einzelinvestoren und Institutionen mit Interesse an der Förderung nachhaltiger Projekte.

Danone Communities wurde mit einer Initialspende von 20 Millionen Euro gegründet

.

Aus diesem Budget werden bisher folgende Projekte gefördert:

LDB_02Grameen Danone Foods Bangladesch
Das erste geförderte Projekt ist eine Molkerei in Bangladesch. Seit 2007 wird hier ein mit Vitaminen und Mineralstoffen angereicherter Joghurt namens „Shokti Doi“ produziert, der Kinder vor den Folgen von Mangelernährung bewahren soll. Gleichzeitig stärkt die Molkerei die lokale Wirtschaft und leistet damit einen Anteil zur Armutsbekämpfung.

LDB_031001 Fountaines Kambodscha
Seit 2008 ist Danone Communities an einem Unternehmen in Kambodscha beteiligt, das von der Organisation „1001 Fountaines pour demain“ ins Leben gerufen wurde. Ziel des Projektes ist es, Dörfer, die keinen Zugang zur Wasserversorgung haben, mit günstig erzeugtem sauberem Trinkwasser zu versorgen.

LDB_04La Laiterie du Berger Senegal
Im Senegal unterstützt Danone Communities seit 2008 die Familienmolkerei „La Laiterie du Berger“. Ziel des Projekts ist es, die Produktion von lokaler Frischmilch zu fördern, um so die Lebensverhältnisse der Fulani Bauern zu verbessern.

Weitere Informationen zu Danone Communities finden Sie unter
www.danonecommunities.com.